Fine hat am 05.09.2012 von Toby (Red Cherubim`s Indian Skimmer) drei Welpen bekommen. Zwei kräftige rote Rüden und ein etwas zierlicheres rotes Mädchen. Fine ist eine tolle Mutter und kümmert sich sehr intensiv um ihre Kinder. Alle drei entwickeln sich prima und nehmen kräftig zu.

 

Das Mädchen hat gestern sein Gewicht verdoppelt. Die Rüden haben es heute auch geschafft. Fine scheint froh zu sein, wenn alle drei satt und zufrieden schlafen. Dann gönnt sie sich eine Pause unter meinem Bett.

(11.09.2012)

 

Seit heute hat die Kleine ihre Augen geöffnet

(19.09.2012)

 

Gestern haben es auch die beiden Rüden geschafft.

(21.09.2012)

 

Inzwischen sind die Welpen ins Wohnzimmer umgezogen. Sie können nun alle richtig laufen und erkunden neugierig ihren Auslauf. Jedes Spielzeug und auch jedes Geschwisterkind wird ausführlich mit der kleinen Zunge oder den Mausezähnchen untersucht. Häufig messen sie auch schon ihre Kräfte und ringen miteinander. Wenn das Wetter so schön bleibt, dürfen sie bald ihren ersten Ausflug in den Garten machen.

(08.10.2012)

 

Die Welpen werden immer mobiler. Bei Sonnenschein durften sie eine viertel Stunde in den Garten. Alles wurde interessiert untersucht. Wieder im Haus fielen sie sofort in einen tiefen Schlaf.

(10.10.2012)

 

Nun haben die drei Racker Namen erhalten. Das Mädchen heißt Karamell, der Rüde mit dem weißen Fleck unter dem Bauch Kandis und der andere Rüde Kluntje. Sie werden von Tag zu Tag süßer.

(14.10.2012)

 

Heute haben die Kleinen ihren ersten Mini-Spaziergang an der Leine gemacht. Vor unserem Haus gab es viel zu entdecken. Kinder, Autos und Fahrräder wurden neugierig beäugt. Nach einem tiefen Schlaf hatten die Welpen dann mächtig Hunger. Inzwischen fressen sie aus dem Napf. Am liebsten mögen sie Tatar. Aber Möhren-/Kartoffelbrei oder eingeweichtes Welpenfutter mit etwas Honig gesüßt schmeckt ihnen auch.

(15.10.2012)

 

Endlich gibt es neue Welpenbilder. Aber die Flitzemäuse machen es dem Fotografen auch schwer.

(22.10.2012)

 

Gestern waren wir beim Tierarzt. Die halbstündige Autofahrt haben sie problemlos bewältigt. Die Welpen wurden gründlich untersucht. Alles war in Ordnung. Sie wurden geimpft und gechippt. Die Ärztin war sehr vorsichtig, sodass keiner der Zwerge sich beschwert hat. Zur Belohnung durften sie anschließend das Sprechzimmer gründlich erkunden, während ihre Heimtierpässe ausgefüllt wurden.

Heute haben wir den ersten Ausflug in die Stadt gemacht, alle Hunde, mein Mann und ich. Die Kleinen liefen munter an der Leine. Furchtlos wurde alles erkundet. Passanten wurden freundlich begrüßt.  Wir kamen nur langsam voran, da viele die Kleinen streicheln wollten. Alle drei sind sehr zutraulich.

(09.11.2012)

 

Die letzte Woche haben die Welpen viel erlebt. An zwei Tagen haben sie mich für eine Stunde in die Schule begleitet. Die Kinder haben sie gefüttert, gestreichelt und mit ihnen gespielt. An zwei anderen Tagen habe ich mit den Kleinen Freunde besucht, die auch Hunde haben. Besonders ein kleines Rauhhaardackelmädchen weckte ihr Interesse. Außerdem waren wir mehrmals in der Stadt. Die Spaziergänge dort werden für die drei immer mehr zur Routine.

Ansonsten steht das Thema Stubenreinheit auf dem Programm. Aber in diesem Bereich besteht noch viel Übungsbedarf.

(16.11.2012)

 

Gestern wurde der Wurf durch einen Zuchtwart abgenommen. Es ist alles in Ordnung! In zwei Tagen wird Kluntje zu seiner neuen Familie nach Halberstadt ziehen. Danach wird uns Kandis verlassen. Er wird bei einer befreundeten Züchterin leben und, wenn alles gut läuft, Deckrüde werden. Karamell wird bei uns bleiben. Ich möchte sie ausstellen. Wenn sie sich gut entwickelt, möchte ich mit ihr züchten.

Nun ist "mein" erster Wurf schon fast Geschichte. Aber der nächste ist geplant. Ich würde mich freuen, wenn Lotta im nächsten Sommer Welpen bekäme.

(23.11.2012)