Hündinnen

Hallo, ich bin Birta. Nach all den kleinen Terriern war mein Herrchen der Ansicht, dass  noch ein "richtiger" Hund auf unserem Hof fehlt. Ich bin eine Islandhündin und gehöre zu den Hütehunden. Frauchen besteht aber darauf, dass ich die Norfolk Terrier nicht hüten darf. Schade! Wäre doch bestimmt lustig, sie kreuz und quer durch den Garten zu treiben.

Ich werde Rosi gerufen. Mit vollständigem Namen heiße ich Rosenrot aus der Rheinprovinz. Klingt das nicht toll? Alle sagen, dass ich eine sehr hübsche Hündin mit einem tollen Charakter sei.

Ich bin die Hummel. Mein Name ist Programm. Frauchen behauptet, dass ich Hummeln im Hintern habe. Besonders Toby war häufig genervt von mir, weil ich ständig toben wollte. Inzwischen habe ich aber verstanden, dass ich draußen die Flitzemaus sein darf. Aber auch ... dass ich im Haus nur wild sein darf,  wenn jemand mit mir spielt.

Ich heiße Motte. Frauchen sagt, dass ich eine süße Maus sei, die weiß, was sie will. Ich denke, Selbstbewusstsein hat noch keinem geschadet. Aber seit Hummel etwas älter ist, will sie immer die Bestimmerin sein. Frauchen sagt, dass ich es ganz richtig mache. Der Klügere gibt nach ... und holt sich den Ball, wenn Hummel es nicht sieht.

Mein Frauchen hat mich Karamell genannt, weil sie mich so süß findet. Ich war eine sehr quirlige und durchsetzungsfähige Junghündin. Aber meine Familie hat mein Terriertemperament in richtige Bahnen gelenkt. Sie redeten ständig über Konsequenz. Damals fragte ich mich: Was das wohl ist? Kann man das essen? Inzwischen weiß ich, was die Menschen von mir erwarten. Frauchen sagt, dass ich mich (meist) sehr gut benehme.

Eigentlich heiße ich Karlotta aus der Rheinprovinz. Aber mein Frauchen meint, Lotta reicht als Name für so einen kleinen Hund. Ich bin eine ganz Liebe und würde am liebsten den ganzen Tag mit meinen Menschen kuscheln.

 

Eigentlich heiße ich Allright Maybug. Aber Frauchen hat mich Fine genannt. Und auf diesen Namen höre ich ... zwar nicht immer, aber meistens.